Englisch für Schülerinnen und Schüler (Nachhilfeunterricht)

 

Viele Eltern entscheiden sich erst für Nachhilfe, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, also die erste 5 auf dem Zeugnis steht. Dann ist Nachhilfeunterricht zwingend erforderlich, um wieder bessere Noten zu bekommen. Man muss es aber gar nicht erst dazu kommen lassen. Eine frühzeitige Unterstützung ist für alle Schüler sinnvoll, die keine "Antenne" für Englisch haben bzw. nicht sprachbegabt sind. Die einen können halt besser Mathe und Physik, die anderen besser Sprachen. Durch rechtzeitigen Nachhilfeunterricht wird das Grundverständnis für die Sprache erlangt, die Antennen werden sozusagen ausgezogen. Spaß und Freude an der Sprache steigern sich nach und nach. Bald wird der Schüler ohne Unterstützung alleine weiter lernen können.

 

Zu "dumm"? (Ja, aber die anderen...)

 

"Ich bin zu dumm für Sprachen, ich kann einfach kein Englisch." Jeder, der diesen Satz schon einmal zu sich selbst gesagt hat, sollte ihn durch folgenden Satz ersetzen: "Alle, die mir bisher Englisch beibringen wollten, waren zu dumm dazu, es mir so zu erklären, dass ich es verstehe."